Industrie

Dehoga: Unverständnis nach Corona-Konferenz

// jb

Dehoga-Präsident Guido Zöllick; Foto: Dehoga

Dass Hotels und Restaurants im Beschluss der Bund-Länder-Konferenz vom 10. Februar „mit keinem Wort erwähnt“ werden, löst bei den Branchenunternehmen „Frust und Verzweiflung“ aus, wie es vom Branchenverband Dehoga heißt. Man habe gar nicht mit einem konkreten Öffnungsdatum gerechnet, sagt Dehoga-Präsident Guido Zöllick, aber definitiv mit einer Aussage, „wann, wie und unter welchen Voraussetzungen Hotels und Restaurants wieder Gäste empfangen dürfen.“

Die Branche besitze höchste Bedeutung für die Lebensqualität der Menschen sowie die Attraktivität der Innenstädte und der Regionen, gibt der Dehoga-Präsident zu bedenken. Ende Februar werden die Betriebe inklusive der Zwangspause im Frühjahr 2020 insgesamt sechs Monate geschlossen sein, so Zöllick. „Unsere Betriebe sind wieder diejenigen, die als erste geschlossen wurden und offensichtlich als letzte wieder öffnen dürfen. Das sei den Betrieben nicht vermittelbar, die in erheblichem Umfang in Schutz- und Hygienekonzepte investiert hätten.

Die zugesagten Novemberhilfen seien bei vielen Betrieben – rund 30 bis 40 Prozent – immer noch nicht vollständig zur Auszahlung gekommen, heißt es weiter. Größere Unternehmen könnten noch nicht einmal einen Antrag stellen. „In dieser Situation den Gastgebern kein Konzept für eine Perspektive zu vermitteln, verkennt die existenziellen Nöte sowie die Verzweiflung bei Unternehmern und Beschäftigten“, so Zöllick. Es sei nicht nachvollziehbar, dass die bei der Bund-Länder-Konferenz am 19. Januar versprochene Öffnungsstrategie nicht vorgelegt wurde.

Im Gegensatz dazu habe der DEHOGA detaillierte Leitlinien für ein verantwortungsvolles Wiederhochfahren des Gastgewerbes ausgearbeitet. Die Landesverbände hätten Stufenpläne entwickelt. „Spätestens zum nächsten Bund-Länder-Treffen am 3. März erwarten wir eine klare Öffnungsperspektive mit klaren Eckwerten zum Re-Start des Gastgewerbes“, sagt Zöllick.

Das könnte Sie auch interessieren...