Industrie

DRV: Pauschalreisen sind keine Corona-Treiber

// jb

Die Grafik des RKI zeigt die Infektionen aus dem Ausland (schwarz) im Vergleich; Quelle: RKI

In einer aktuellen Studie hat das Robert-Koch-Institut (RKI) die Corona-Infektionen durch Reisen im Sommer 2020 unter die Lupe genommen. Aus Sicht des Deutschen Reiseverbandes (DRV) zeigen die Ergebnisse, dass Pauschalreisen ins Ausland keine Treiber des Infektionsgeschehens sind. Daraus lassen sich laut Verband hilfreiche Schlüsse für den Neustart des Tourismus in diesem Jahr ziehen.

Laut DRV zeigt die Studie, dass im Verhältnis zu Ansteckungen im eigenen Land die aus dem Ausland eingetragenen Infektionen „sehr gering“ waren. Vergleichsweise viele Infektionen kamen etwa aus dem Kosovo, Kroatien, der Türkei, Bosnien Herzegowina und Rumänien – Heimatländer von Einwanderern oder Länder, aus denen viele Saison- und Vertragsarbeiter nach Deutschland kommen. Erst mit großem Abstand folgten beliebte Urlaubsländer, etwa Spanien oder Frankreich.

Das RKI nimmt an, dass es bei der organisierten Reise in Urlaubsländer zu weniger intensiven Kontakten mit der einheimischen Bevölkerung und damit zu einem geringen Ansteckungsrisiko im Verhältnis zu den Inzidenzen des Reiselandes komme. Bei Familienbesuchen in den Herkunftsländern von Reiseländern sei dies nicht der Fall. Wörtlich heißt es: „Dazu beigetragen haben vermutlich auch die Übernachtungen in Hotels, die im vergangenen Sommer oftmals Hygieneregeln unterlagen.“

Aus Sicht des Deutschen Reiseverbandes ist dies eine gute Nachricht. „Das bedeutet, dass die Hygienekonzepte im Tourismus ganz offenbar gut funktionieren. Auf dieser Erkenntnis können wir als Branche aufbauen“, sagt DRV-Präsident Norbert Fiebig.

Das RKI betont zudem die Wichtigkeit von Coronatests für Reiserückkehrer. So könne eine mögliche Verbreitung, ausgehend von reiseassoziierten Ansteckungen am besten verhindert werden. Mit Blick auf die zweite große Infektionswelle in Deutschland erklärt das RKI, dass hier reiseassoziierte Infektionen „nur eine sehr untergeordnete Rolle“ spielen, weil die Ansteckung innerhalb Deutschlands überwog.

Die 14-seitige Analyse des RKI findet sich hier (PDF).

Das könnte Sie auch interessieren...