Industrie

Geschäftsreisen laufen – langsam – wieder an

// jb

Büro von Travelperk in Berlin; Foto: Travelperk

Die Berliner Geschäftsreise-Plattform Travelperk hat ihre Buchungszahlen analysiert und stellt fest: Das Business-Travel-Segment erholt sich wieder, fast alle Länder zeigen einen konsequenten Anstieg der Buchungen 2021.

Verglichen hat Travelperk die Buchungszahlen aus den Monaten April und Mai 2021 mit denen von Januar und Februar 2020. Demnach liegen die Geschäftsreisen zum wichtigen Ziel USA aktuell bei 24,9 Prozent des Niveaus des Vorjahreszeitraums.

Das mag erst einmal wenig klingen. Doch die USA verzeichnen laut Travelperk unter allen Destinationen derzeit den stärksten Anstieg bei Geschäftsreisen. Als Grund sieht man neben den engen wirtschaftlichen Beziehungen das erfolgreiche Corona-Impfprogramm des Landes, in dem fast 45 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft sind – und für diese Personen zahlreiche Reiserestriktionen wegfallen. Vollständig geimpfte Personen dürfen in den USA ohne Corona-Test oder Quarantäne frei reisen, außerdem dürfen sie sich in kleinen Runden auch wieder ohne Maske und Mindestabstand treffen.

In Deutschland dagegen lagen die Geschäftsreisebuchungen im April/Mai 2021 nur bei 13,6 Prozent des Niveaus von Januar/Februar 2020. Nach wie vor würden zahlreiche Business-Meetings virtuell umgesetzt, heißt es, was auf das geltende Infektionsschutzgesetz zurückzuführen sei. Doch mit Auslaufen der Bundesnotbremse Ende Juni erwartet man bei Travelperk deutliche Bewegung im Geschäftsreiseaufkommen.

Richtung Großbritannien liegen die Travelperk-Buchungen derzeit bei 12 Prozent des Vor-Corona-Niveaus. Neben den strikten Covid-Maßnahmen, aktuell bis 19. Juli, sieht man hier auch den Brexit als Grund.

Eugen Triebelhorn, Country Manager Germany bei Travelperk, prognostiziert indes eine weitere Erholung der Geschäftsreise in den wichtigen Märkten. Die bisherigen Zeichen seien ermutigend. Für den Travelperk-Manager besteht „kein Zweifel daran, dass der Geschäftsreisemarkt nach dem Einbruch im letzten Jahr auf dem Weg zu einer vollständigen Erholung ist, denn die Business Meetings, auf die es wirklich ankommt, werden immer persönlich stattfinden.“

Das könnte Sie auch interessieren...