Industrie

HSMA und IHA mit Informationsveranstaltungen zu neuen Anforderungen für Kartenzahlungen

Bis zum 14. September 2019 muss die sogenannte starke Kundenauthentifizierung im täglichen Hotelablauf und der Online-Buchungsstrecke über die Hotelwebsite umgesetzt sein. Bis zum 14. September müs-sen alle Hotelbetriebe europaweit die Vorgaben der Europäischen Bankenauf-sichtsbehörde (EBA) zur starken Kundenauthentifizierung aus der Zahlungs-richtlinie 2 umgesetzt haben Andernfalls werden Reservierungen auf der Kreditkarte oder Nachbelastungen nach Abreise nicht mehr möglich sein.

An drei Terminen im August veranstalten der Hotelverband Deutschland (IHA) und die HSMA Deutschland daher gemeinsame Payment Events zur Information der Hotellerie über neue gesetzliche Anforderungen bei Akzeptanz elektronischer Zahlungen.

Mit den gemeinsamen Payment Events sollen die wichtigsten Handlungsfelder aufgezeigt werden, die bis Mitte September bearbeitet sein müssen, erklärt Zeèv Rosenberg, Vorstandsmitglied der HSMA Deutschland. Bereits im Februar in Frankfurt und im Mai in Berlin hatte die HSMA zu Payment Events geladen. Aufgrund der großen Nachfrage hatten IHA und HSMA beschlossen, eine gemeinsame Roadshow anzubieten und das Event mit weiteren Experten zu ergänzen.

Hauptreferent der Payment Events wird Christian Meissner, Director E-Distribution & Payment Solutions der Deutschen Hospitality AG, sein. Abgerundet werden die Informationen aus Sicht eines Acquirers durch Concardis und aus Sicht eines Kreditkartensystems durch Mastercard. Ferner wird auch der Bundesverband deutscher Banken vertreten sein.

Die kostenpflichtigen Veranstaltungen finden am 7. August 2019 im Side Hotel in Hamburg, am 14. August 2019 im Lindner City Plaza in Köln und am 28. August 2019 im Maria Platzl in München jeweils ab 14:30 Uhr bis ca. 19:00 Uhr statt.

Nähere Informationen gibt es hier

 

Das könnte Sie auch interessieren...