Industrie

IHA schreibt wieder Start-up-Award aus

Otto Lindner überreicht den Preis 2018 an Giorgi Khubua von SOLOS Mirrors, Foto: IHA

Nach der guten Resonanz der Vorjahre schreibt der Hotelverband Deutschland (IHA) auch 2019 wieder einen Branchenaward für Start-up-Unternehmen aus. Ziel ist es, praxisnahe, digitale Produktentwicklungen für die Hotellerie zu fördern. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019.

Teilnehmen können Start-ups, deren hotellerienahes B2B- oder B2C-Produkt seit höchstens zwei Jahren am Markt ist. Die digitale Lösung kann aus sämtlichen Hotelbereichen kommen, ob Haustechnik, Human Resources, Betriebsführung oder Vertrieb. Verliehen wird der Preis auf dem Innovation Summit 2019 im Rahmen des diesjährigen IHA-Hotelkongresses am 6. Juni in Böblingen.

Mit den bisherigen Innovation Summits in Heidelberg 2016, Hamburg 2017 und Berlin 2018 habe man einen Nerv der Branche getroffen, ist IHA-Vorsitzender Otto Lindner überzeugt. Interessierten Jungunternehmern könne man dort «eine unvergleichliche Bühne für Präsentation, Feedback und Fachaustausch» bieten. 

Alle Bewerber für den Start-up-Award werden auf der IHA-Verbandswebsite unter www.hotellerie.de/go/start-ups gelistet. Die Teilnehmer der Endrunde erhalten zudem zwei Tickets für den IHA-Hotelkongress, eine Präsentationsmöglichkeit vor Ort sowie eine Darstellung auf der IHA-Website. Der Gewinner wird zwölf Monate lang vom Hotelverband betreut und in die Verbandskommunikation eingebunden.
 
Die detaillierten Teilnahmebedingungen können hier abgerufen werden.

Das könnte Sie auch interessieren...