Industrie Anzeige

Interaktivität 2.0 – die VExCon 2020 zeigt, wie es funktioniert

Vom 7. bis 9. Oktober lädt XING Events bereits zum vierten Mal zur virtuellen Messe der Eventbranche ein – dieses Jahr unter anderen Vorzeichen. Die Branche hat sich deutlich verändert, so dass virtuelle Events komplett in den Fokus gerückt sind. Die VExCon hatte immer zum Ziel, neueste Technologien und Trends für Eventveranstalter aufzuzeigen. In diesem Jahr ist sie selbst Trend und Lösung zugleich. Die VExCon zeigt zum einen, dass sich ein virtuelles Event sehr erfolgreich etablieren kann. Zum anderen werden hier genau die Themen rund um Online und hybride Events präsentiert, die die Branche jetzt zwingend benötigt.

Denn für viele Veranstalter sind Online-Events Neuland und in der Corona Krise plötzlich die einzige Alternative. Die Macher der VExCon sind zwar schon alte Hasen im virtuellen Messe-Business, doch auch hier gibt es Neuerungen: Plattform und Partner der VExCon ist Iin diesem Jahr erstmals meetyoo. Hier werden den Ausstellern, Speakern und Teilnehmern noch mehr Möglichkeiten zum persönlichen Austausch geboten – ganz im Sinne des diesjährigen Mottos „Interaktivität 2.0“.

Drei Tage Live-Speakings, Workshops und jede Menge Networking

Im Rahmen des dreitägigen Live-Konferenzprogramms werden einige der Speaker eindrucksvoll darstellen, wie sie ihre bisherigen Offline-Events in die digitale Welt übersetzt haben und worauf dabei zu achten ist – dazu gehören unter anderem die Bits & Pretzels sowie die re:publica. Weitere
Vortragsthemen werden die aktuellen Trends sowie neue Plattformen wie Fusion Fairs und kreative Tools für alle Typen und Größen von Online- und hybriden Events sein. In den zahlreichen Workshops der Aussteller sowie im direkten Austausch in den Networking Lounges können diese
Themen vertieft werden.

Starke Medien- und Branchenpartner an Bord

Auch die CIM und das German Convention Bureau sind wieder als Partner mit von der Partie. Matthias Schultze, Managing Director des GCB wird in seinem Vortrag „The New Now – Die Tagungs- und Kongressbranche im Wandel“ den Einfluss der Corona-Pandemie auf den deutschen und
europäischen Veranstaltungsmarkt aufzeigen und aus zugrundeliegenden nationalen und internationalen Studienergebnissen unterschiedliche Szenarien für die weitere Entwicklung der Branche aufzeigen.

Ein Besuch der VExCon empfiehlt sich also für jeden, der in der Eventbranche unterwegs ist und sich auf den neuesten Stand in Sachen in
Sachen Digitalisierung bringen möchte.

"Die Zwangsdigitalisierung der Branche in den vergangenen Monaten hat an vielen Stellen einen Neuanfang eingeläutet", sagt Kati Rittberger, Geschäftsführerin von XING Events. "Der Trend dazu hat sich schon vor Covid-19 abgezeichnet und wird durch die derzeitige Situation stark beschleunigt. Ich bin überzeugt, dass die Anpassungen, die wir heute anstoßen, langfristiger sein werden als die Krise selbst. Die VExCon mit ihrer Vielfalt an neuen Technologien spiegelt das deutlich wider und spricht damit jeden an, der sich mit dieser Entwicklung intensiver auseinandersetzen möchte.“

Alle Informationen zu Ausstellern, Speakern und Workshops sowie die kostenfreie Registrierung für die VExCon finden Sie unter www.vexcon.de

Das könnte Sie auch interessieren...