Industrie

ITB findet wie geplant statt

Sicherheit und Gesundheit hat höchste Priorität.

Screenshot: https://www.itb-berlin.de/

Berlin. In genau einer Woche ist die Eröffnungs-Pressekonferenz der ITB in Berlin terminiert – doch viele Aussteller und Besucher aus der Branche fragten sich in den vergangenen Tagen, ob die Messe trotz der rasanten Ausbreitung des Coronavirus tatsächlich stattfindet.

Nach aktuellem Stand wird sie das. „Die ITB Berlin 2020 findet statt!“ heißt es in einem gemeinsamen Schreiben des Verbandes der deutschen Messewirtschaft, der deutschen Messegesellschaften und der ITB Berlin an die Aussteller. Das Statement ist auch auf der Startseite der Messe-Website zu finden.

„Durch regelmäßige Abstimmung mit den fachlich zuständigen Ministerien und Behörden und durch eigene Maßnahmen“ solle für „einen hohen Gesundheitsschutz für Messeteilnehmer“ gesorgt werden, heißt es. Das Bundesgesundheitsministerium habe in Abstimmung mit dem Robert-Koch-Institut die Gefahr in Deutschland als „sehr gering“ eingestuft.

Weiterhin gebe es momentan keine Einreisebeschränkungen für chinesische, andere asiatische oder italienische Staatsbürger.

Auf der Messe wird es wie bereits angekündigt zusätzliche Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen geben. In dem Newsletter wird den Ausstellern weiterhin geraten, sich über die Social-Media-Plattformen der ITB auf dem jeweils aktuellen Stand zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren...