Industrie

Kongress Dortmund feiert Jubiläum

Vor einem halben Jahrhundert haben die Hotel- und Gaststättenbetriebe Westfalenhalle GmbH (HOGAWE) ihre Arbeit aufgenommen.

Der Kongress Dortmund feierte im Juli Geburtstag. Foto: Kongress Dortmund GmbH

Vor 50 Jahren wurde die heutige Kongress Dortmund GmbH gegründet. Zum Geburtstag überreichte Dortmunds IHK-Geschäftsführer Ulf Wollrath dem Kongressleiter Tim Renzing eine Ehrenurkunde. Oberbürgermeister Thomas Westphal lobte: Mit dem Kongresszentrum sei „Dortmund in der Branche ein Fixpunkt für Veranstalter hochkarätiger Tagungen und Kongresse“ geworden.

Inzwischen habe der Standort sein Leistungsspektrum für die Gäste der Stadt, für Messebesucher und Fans großer internationaler Sportevents zum „Rundum-Service“ ausgebaut – auch im Gastronomie- und Hotelwesen, heißt es in einer Mitteilung.

Mit dem bestehenden Portfolio des Kongresses blickt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen, positiv in die Zukunft: „50 Jahre Kongress Dortmund sind zwar eine gute Gelegenheit zurückzublicken und zu resümieren – wir sehen aber lieber nach vorn. Schließlich haben wir eine Menge vor. Und auf dem, was wir bisher erreicht haben, wollen wir nun aufbauen.“

Die ersten Veranstaltungen seien bereits angelaufen und weitere Tagungen, Kongresse und Events stünden noch auf dem Plan, so Loos. Darunter der Deutsche Straßen- und Verkehrskongress (FGSV Kongress, 5. bis 7. Oktober 2022), der Radiologiekongress Ruhr (03. bis 04. November 2022) oder die Vortragsveranstaltung „Vertriebsoffensive“ mit Dirk Kreuter (24. – 25. September 2022).

Insgesamt stehen in Dortmund rund 30 kombinierbare Säle und Hallen für 10 bis 10.000 BesucherInnen zur Verfügung. Die Westfalenhallen ziehen jährlich rund 50.000 BesucherInnen an.

Felix Hormel

Das könnte Sie auch interessieren...