Industrie

Neues Wissensforum für die Schweizer Meetingbranche

// CIM-Redaktion, ks

Am 2. und 3. Oktober 2019 waren die neukonzipierten MICE Future Days, organisiert von Celebrationpoint Zürich der Giesserei in Zürich-Oerlikon zu Gast. Parallel hat die neue Business Innovation Week, die Nachfolgeveranstaltung der SuisseEMEX, stattgefunden.

Photo: Soeren Funk/MICE Future Days

Photo: Soeren Funk/MICE FUTURE DAYS

Photo: Soeren Funk/MICE FUTURE DAYS

Zürich. Die Digitalisierung und Schnelllebigkeit ist auch in der Meeting- und Eventbranche im vollen Gange. In immer kürzeren Zyklen kommen neue Trends, Formate, Innovationen und Technologien auf den Markt. Am 2./3. Oktober 2019 feierte Celebrationpoint der Giesserei Oerlikon mit ihrem neuen Konzept, den MICE Future Days, Premiere. Um am Ball zu bleiben, bündelte sie aktuelle Zukunftsthemen in einem interaktiven Fachevent mit Aus- und Weiterbildungscharakter. In den eineinhalb Tagen erwartete die rund 120 Besucher ein Forum mit spannenden Keynotes, Parallel Sessions und einer Live Experience Zone.

Der interaktive Fachevent positioniert sich als Schweizer Branchentreffpunkt für Buyer und Supplier aus nationalen und internationalen Unternehmen. Es fokussiert inhaltlich bewusst auf Zukunftsthemen und Trends kombiniert mit Next Practice und exklusive Einblicke in die Meeting- und Eventbranche. Zusätzlich zum Forum präsentierten sich in der Live-Experience-Zone zehn innovative Unternehmen und Zukunftsgestalter. Neue Technologien und digitale Tools konnten vor Ort ausprobiert werden.

Im Forum und in den Parallel Sessions haben folgende Themen die Aufmerksamkeit auf sich gezogen: Wie sieht das Eventbusiness der Zukunft aus (schweizweit und global)? Wie verändert das Digitalisieren die Eventbranche, beispielsweise Roboter, Virtual Reality, Augmented Reality und Artificia Intelligence? Wie sieht das Hotel der Zukunft aus? Was sind die aktuellen Trends im Bereich Work und Event Spaces?

Gina Domagala, Agenturleiterin der Celebrationpoint AG, zieht eine positive Bilanz: "Mit dieser Plattform haben eine Brücke zwischen Branchenakteuren, Experten und Querdenkern geschlagen. Die Fachbesucher konnten sich aktiv einbringen, informieren und untereinander vernetzen."

Weitere Impressionen gibt es hier!

Das könnte Sie auch interessieren...