Technologie

03.12.2004 - EIBTM: Messe gut, Organisation mies

"Die EIBTM feiert ihre ersten Erfolg auf der Fira Gran Via, Barcelona, mit Besucherzahlen, die alle Erwartungen überstiegen", verkündet Messeveranstalter Reed. Stolz überschlägt Tom Nutley am 30. November 2004: "Wir haben 24.000 Termine vorab gemacht, das sind 16 pro Minute". Es stimmt, die Neugier auf Barcelona mobilisierte 47 Prozent mehr Besucher, nämlich 6.100 inklusive 2.503 Hosted Buyers. Doch werden sie wiederkommen?

"Alle Teilnehmer sind voller Erwartungen nach Barcelona gereist - leider wurden diese wegen grober organisatorischer Mängel nicht erfüllt. Die EIBTM Barcelona hat sich ein Armutszeugnis ausgestellt", macht Stefan Forth der Düsseldorfer Agentur M'TEAM seinem Unmut Luft. Nicht nur er wurde kurzfristig von Lufthansa auf Air Berlin umgebucht - mit Zwischenstopp in Palma de Mallorca. In Barcelona gelandet, gab es keinen Transfer und die Shuttles zur Fira Gran Via, Montjuic, funktionierten nicht. Die Verkehrssituation war katastrophal, meinen viele und fragen: Gibt es kein zentrales Gelände bzw. näher liegende Hotels? 90 Minuten Transferzeit morgens und abends sind definitiv zu lang.

Geduld war auch im Vorfeld der EIBTM gefordert. Viele Hosted buyer berichten, dass ihre Emails ins Leere liefen und ihre Anrufe auf den Anrufbeantworter. Zudem seien sie nicht zuvorkommend behandelt worden. Stefan Forth weiß: "Es ist mit Sicherheit nicht nur mir so ergangen. Ich habe mit vielen Gästen der CIM-Gruppen gesprochen, die wie ich eine Teilnahme an der EIBTM nächstes Jahr in Frage stellen."

Beispielsweise Margarete Bongartz. Das Urteil der Projekt Managerin MICE bei Maritz, Düsseldorf, ist kurz und knapp: "Die Organisation war miserabel, die Flugverbindungen klappten nicht, die Hotels waren eine Zumutung". Damit spricht sie Firmenplanern wie Hans Peter Geissler von Caparol oder Pierre Schramm von Ecolab aus dem Herzen. Ihre Verärgerung war groß, ihr Unverständnis noch größer: Das könnten wir uns bei unseren Kunden nicht leisten!

Hohe Qualität

Nach all den Anlaufschwierigkeiten überraschte die Messe jedoch: die Stände und Gänge waren gut gefüllt, die Atmosphäre angenehm geschäftig. Die Einzelgespräche haben sich bewährt, und die Qualität der Gespräche befanden Fachbesucher wie Aussteller als sehr gut. "Auf die Kunden bezogen sind wir sehr zufrieden. Alle Termine wurden eingehalten. Zu 75 Prozent waren es gute Gespräche mit konkreten Anfragen", berichtet Andrea Bretscher, Kongresszentrum MCH Messe Basel AG. Stefan Bonsels vom Basel Convention Bureau nickt und lobt die Internationalität. Die Kritik über die Logistik bleibt nicht aus. Bretscher: "Ich habe am Dienstag um halb sechs das Messegelände verlassen und dachte, mich trifft der Schlag: So eine lange Schlange habe ich noch nie gesehen". Da auf die Busse kein Verlass ist, kommen die Schweizer mit Taxis. Auch nehmen sie vorerst in Kauf, auf EIBTM und IMEX auszustellen.

"Es ist eine gute Show für uns. Wir haben mehr Besucher als erwartet", heißt es auch aus Korea. Hyun-Jean Lee vom Convention Bureau nutzt die "gute Chance", den europäischen Markt zu bearbeiten. Ebenso Ibrahim Ahli. "Es war gut, nach 16 Jahren nach Barcelona umzuziehen. Es ist ein gutes Messegelände. Die Qualität von Einkäufern und Verkäufern ist sehr hoch�, erklärt der Direktor des Tourism Promotion Board von Abu Dhabi. Während er zur IMEX nur als Beobachter flog, informiert er in Spanien am eigenen Stand über die Eröffnung 2005 eines Offices in London und vermutlich in Frankfurt. Ahlis Fazit - Ich glaube, die EIBTM wird wachsen".

Bereits von zehn auf 39 Aussteller expandiert ist im Vergleich zum Vorjahr der Deutschlandstand. Allein die Delegation aus der Hauptstadt hat sich von sechs auf vierzehn Ausstellern mehr als verdoppelt. Zwar moniert Heike Mahmoud des Berliner Kongressbüros, dass die Hosted Buyer-Gruppen statt zehn nur vier Mann stark waren, doch überwiegt die Zufriedenheit. Mahmoud: "Wir hatten sehr viel zu tun. Die Living Doll "Brandenburger Tor" zog die Besucher an den Stand". Und sogar den spanischen König. Kerstin Hoffmann


EIBTM auf einen Blick

Zur EIBTM-Premiere in Barcelona trafen sich vom 30. bis 2. Dezember 2004 2.700 Aussteller (plus 57 Prozent) und 6.100 Fachbesucher (plus 47 Prozent), darunter 2.503 Hosted Buyers (plus 16,8 Prozent). Nach 16 Jahren in Genf wird die EIBTM inklusive 2004 die nächsten fünf Jahre in Barcelona auf dem Messegelände Fira de Barcelona, Montjuic 2, stattfinden. Nächster Termin: 29. November bis 1. Dezember 2005.

Das könnte Sie auch interessieren...