Industrie

IMEX skizziert die Trends 2019

// jb

Carina Bauer, Foto: Imex Group

Das Jahr 2018 habe wichtige Themen auf den Radar gebracht, die auch 2019 bestimmen werden, heißt es von der Fachmesse IMEX. Dazu gehörten etwa Events und Experiential Marketing, die Rolle von Frauen in Führungspositionen, mentale Gesundheit und Robotik, heißt es.

Als übergreifendes Thema sehen die Messemacher indes die „gezielte Weiterentwicklung bereits etablierter Stärken“. Dabei gehe es um Daten und Technologien ebenso wie um Potenziale im Personal, um nachhaltige Materialien oder den Schutz natürlicher Ressourcen.

Der Druck, immer innovativere Wege zu finden, um das „Wow“ in den Augen der Event-Teilnehmer aufleuchten lassen, werde 2019 weiter zunehmen.

Gleichzeitig werde Kollaboration wichtiger. In einer Welt der digitalen Disruption und Konvergenz verschiedener Industriesektoren fänden Unternehmen oft heraus, dass sie kollaborieren müssten um Fähigkeiten, bestehende Potenziale und gegenseitige Unterstützung langfristig zu erhalten, heißt es.

Im Fokus steht auch das nachhaltige Wirtschaften. Durch ein eigenes Spendenprogramm für Abfälle und die Recyclingsysteme der Messe Frankfurt entsendet die IMEX nach eigenen Angaben keinerlei Abfälle auf Müllhalden. Um das Wissen zu dem Thema zu teilen habe man einen Bericht zum Thema Nachhaltigkeit veröffentlicht.

Zu den Trends sagt Carina Bauer, CEO der IMEX Group: „Unsere Branche ist sehr vielfältig – deswegen müssen wir das Beste aus Technologien und einzelnen Ressourcen herausholen, während wir gleichzeitig soziale Verantwortung, Inklusion und Umweltbewusstsein weiter vorantreiben müssen. Zusammengefasst ermöglichen diese aufkommenden Trends spannende Möglichkeiten.“

Die IMEX in Frankfurt 2019 findet in der Messe Frankfurt vom 21. – 23. Mai 2019 statt, vorhergehend mit dem EduMonday, am Montag, 20. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren...