Technologie

Meetago kauft MICE-Technologie von Expedia

Meetago, Online-Anbieter für die Tagungsvermittlung, hat die in Deutschland als Meeting Market bekannte MICE-Buchungstechnologie der Expedia Group erworben. Damit könne man künftig eine einzigartige Lösung bieten, heißt es von Meetago: Einen RFP-Prozess, der die kombinierte Darstellung und gleichzeitige Nutzung von Echtzeitverfügbarkeiten, Echtzeitpreisen und hinterlegten Firmenvertragsraten ermögliche. 

Meetago werde künftig als einzige MICE Plattform Echtzeitverfügbarkeit, Instant Pricing und Multisourcing bieten, heißt es weiter. Der neue RFP-Prozess soll laut Meetago für Unternehmen und Tagungsplaner ebenso wie für Hoteliers ein Gewinn sein.

Firmenkunden mit verhandelten Raten könnten durchbuchen, weil im Buchungsprozess von Anfang an klar sei, welche Kapazitäten verfügbar seien. Gleichzeitig sei die Transparenz bei der Beschaffung von Meeting- und Veranstaltungskapazitäten größer.Instant Quotes und hinterlegte Preise ließen sich mühelos vergleichen, Buchungen von Standardmeetings komplett automatisieren. Das maximiere die Prozesseffizienz und reduziere die Transaktionskosten.

Hotelpartner könnten Verfügbarkeitsinformationen ihrer Sales und Catering Systeme künftig automatisch über die von der Expedia Group entwickelte API-Schnittstelle bereitstellen und erhielten im RFP-Prozess keine Anfragen mehr für bereits ausgebuchte Zeiträume. Dadurch verbesserten sie ihre Distributionseffizienz, realisierten eine höhere Conversion Rate und steigerten so ihre Wertschöpfung.

Hinzu kommen laut Meetago neue Möglichkeiten im Revenue Management. Denn wirkungsvolle Methoden wie nachfrage- und segmentorientiertes Pricing und Verkaufsverhalten ließen sich nun weitgehend automatisieren.

Angesiedelt wird die neue Buchungstechnologie bei der meeConnect GmbH, einem Tochterunternehmen der Meetago GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren...