Anbieter

Messe München setzt auf neue Events

// jb

Hyper Bowl in Halle 5 der Münchner Messe, Foto: BOE Visual

Mit dem Shutdown des Messegeschäfts im März haben sich die Locations der Messe München auf die Suche nach neuen Events und Optionen begeben. So wurden auf dem Freigelände Nord etwa das Autokino+ realisiert, im ICM das juristische Staatsexamen des Justizministeriums abgehalten oder im MOC Veranstaltungscenter die IHK-Prüfungen.

Noch bis September bleibt in der Halle C5 das Mixed-Reality-Studio „Hyper Bowl“ von ROE Visual mit seiner 270-Grad-LED-Wand mit 70 Millionen Pixeln installiert. Die Veranstalter Frank Foerster von der TFN GmbH und Holger Amann von der Fournell Veranstaltungstechnik bieten dieses für Dreharbeiten, Fotoshootings und Produktvorstellungen an.

Gleichzeitig akquiriert die Messe München neue Veranstaltungen für ihre Locations. Neukunde ist etwa die Messe GPEC – General Police Equipment Exhibition & Conference, die am 24. und 25. März 2021 im Conference Center Nord und in der Halle C6 stattfinden soll. Zur führenden Fachmesse für die Digitalisierung der Inneren Sicherheit werden laut Messe München mehr als 2.300 Teilnehmer aus 28 Ländern und rund 190 Aussteller aus über 20 Ländern erwartet.

Ein sportlicher Kunde wurde bereits für 2022 gewonnen. Vom 11. bis 15. August 2022 sollen in der Halle C1 der Messe die 2. European Championships in der Wettkampfsparte Cycling zu Gast sein. In insgesamt neun Sportarten treten die Athleten in München gegeneinander an. Ein Großteil der Disziplinen wird im Olympiapark München veranstaltet - genau 50 Jahre, nachdem die Olympischen Sommerspiele in der bayerischen Landeshauptstadt zu Gast waren.

Das könnte Sie auch interessieren...