Technologie

Placeit sorgt für Sicherheit auf dem Sport-Forum Schweiz

// jb

Sport-Forum Schweiz; Foto: Placeit

Am 12. und 13. November 2020 traf sich das professionelle Schweizer Sport-Business virtuell zum jährlichen Kongress, der live und online aus den Studios von NEP Switzerland gesendet wurde. Über 500 Teilnehmer verfolgten den Krisengipfel zwei Tage lang.

Um den Veranstalter ESB und die 100 Speaker zwei Tage lang live und sicher durch die Studioaufnahmen zu führen, war Placeit mit seiner RFID-Technik vor Ort. Während der Aufnahmen sorgten RFID-Scannern dafür, dass die mit entsprechenden Badges ausgestatteten Speaker und Mitarbeiter vor Ort digital erfasst wurden.

Für den Fall eines nachträglich notwendigen Kontakt-Tracings wurde dadurch vorgesorgt: Die Datenerfassung soll gewährleisten, dass bei einem Infektionsfall nur die Personen informiert werden müssen, die mit einem Infizierten für längere Zeit gemeinsam in einer bestimmten Zone waren.

Die Technologie von Placeit, einer Marke des Bonner Technikdienstleiters Kippdata, kommt bereits auf mehreren Events zum Einsatz, etwa der Arosa Classic Car im September oder dem anstehenden Audi FIS Ski Cross Weltcup in Arosa, der vom 15. bis 16. Dezember geplant ist.

Bereits vor der Pandemie wurde Placeit für Sicherheits- und Schleusenkonzepte eingesetzt, etwa beim Allgäu Triathlon, dem Radrennklassiker Eschborn-Frankfurt oder der Deutschland Tour.

Benötigt würden für eine technische Umsetzung nur die Placeit-Instanz, die RFID-Antennen sowie Transponder, die an die Zuschauer oder Gäste ausgegeben würden, heißt es vom Anbieter. RFID-Antennen könnten tageweise ausgeliehen werden, so dass sich der Aufwand auch für kleinere Veranstaltungen lohne.

Das könnte Sie auch interessieren...