Technologie

Visa für neue Destinationen ab Deutschland: Viselio erweitert Portfolio

// CIM-Redaktion, jm

Viselio erweitert 2020 sein Portfolio um 23 neue Länder weltweit.

Photo: Viselio

Zuwachs. Neben den bereits bestehenden Destinationen Russland, China, Indien und Vietnam, ist das Länderportfolio von Viselio mit dem Start in das neue Jahrzehnt stark erweitert worden. Insgesamt sind 23 Staaten hinzugekommen, weitere folgen sukzessive.

Urlaubsdestinationen wie Kuba, Namibia, Ghana und Nepal sind in der Liste der neuen Ziele ebenso vertreten, wie der Libanon, Bangladesch, Algerien, Togo, Kamerun, Malawi und Mosambik. Weitere Neuzugänge des Portfolios sind zudem Liberia, Niger, Tschad, Eritrea, Burundi, Guinea,
Irak, Kongo, Turkmenistan, Bukina Fasa und Belarus.

Mit dem vollautomatisierten Visumantragsverfahren von Viselio, entfällt das lästige Schlange stehen vor der Botschaft ebenso, wie das zeitaufwändige Sammeln von Dokumenten. Gerade einmal sieben Minuten braucht der Antragsteller, um seine Daten auf dem Computer einzupflegen. Im Anschluss erhält der Reisende eine automatisierte E-Mail mit dem vorab ausgefülltem Visa-Antrag zugesandt, der diesen
überprüft und gegebenenfalls ergänzt. Auf Knopfdruck wird das Visum dann digital beantragt, ganz gleich, ob ein Touristen- oder ein Geschäftsvisum benötigt wird. Innerhalb von nur wenigen Tagen werden alle erforderlichen Dokumente zugestellt. Der Schutz der Daten sowie die sichere Aufbewahrung und der Transport der Reisepässe sind jederzeit gewährleistet.

 

Das könnte Sie auch interessieren...