Technologie

Waytation: Großauftrag der Deutsche Messe

// CIM-Redaktion, jm

Mit der Waytation Journey senkt Waytation die Akquisitionskosten von Messeausstellern, Photo: Sebastian Freiler

Das Wiener IoT-Startup Waytation bietet die erste nahtlose IoT-Lösung zur Erfassung und Analyse von anonymen Besucherströmen auf Konferenzen und internationalen Messen. In Zukunft werden auch die vier Weltleitmessen „LIGNA 2019“, „DOMOTEX 2020“, „HANNOVER MESSE 2020“ und „INTERSCHUTZ 2020“ mit der Waytation-Lösung „WayTags“ ausgestattet sein. Neben dem Großauftrag der Deutsche Messe sicherte sich das Team rund um Gründer Cemsit Yelgin eine Wachstumsfinanzierung von über einer Million Euro aus dem bestehenden Gesellschafterkreis rund um Hansi Hansmann, startup300 und Hannes Siller.

2018 entwickelte Waytation auch ein Produkt für Besucher – die „Waytation Journey“. Die Besucher erhalten auf Basis der generierten Daten einen persönlichen digitalen Messe-Assistenten, die den Messebesuch zusammenfasst und digital zur Verfügung stellt. So können die Teilnehmer einsehen, welche Eventbereiche, Aussteller und Vorträge sie besucht haben, wie viel Zeit sie wo verbracht haben und wie viel Prozent der Flächen oder Themenbereiche besucht wurden. Zusätzlich erhalten User mittels Künstlicher Intelligenz persönliche Empfehlungen über ausstellende Firmen, Vorträge und Mitbesucher, die sie treffen können. Die Waytation Journey wurde auch auf der Smart Automation Austria Linz im Mai 2019 eingesetzt, der Fachmesse für die industrielle Automatisierung von Reed Exhibitions. Nach diesem erfolgreichen Einsatz wird die Zusammenarbeit nun mit Reed Exhibitions weiter ausgebaut.

Vor der nun geplanten Series A wurden jetzt von den bestehenden Gesellschaftern insgesamt 1,1 Millionen Euro bereitgestellt, um das starke Wachstum und die weitere Internationalisierung von Waytation zu finanzieren. Zu den größten Gesellschaftern zählen Hansi Hansmann, Johannes Siller und startup300.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren...