Destinations

Wissenschaftsfestival Children of Doom kommt nach Berlin

Vom 17. bis 19. Veranstaltet die Messe Berlin erstmals ein etwas schräges Wissenschaftsfestival. „Children of Doom“ will Spaß mit ernsthaften Themen zusammenbringen. Der etwas augenzwinkernde Blick auf den Weltuntergang mache es interessanter, sich mit Fakten und naturwissenschaftlichen Erkenntnissen auseinanderzusetzen, sagt Gründer Boris Jebsen. 

Der Weltuntergang ist gleichzeitig das Leitthema: Welche Entwicklungen bedrohen uns und wie können wir uns darauf vorbereiten oder sie sogar verhindern? „Mit dem Blick in den Abgrund wird so manches klarer“, so Jebsen.

Im Zirkuszelt, das als Hauptbühne dienen wird, geht es etwa um Künstliche Intelligenz, Transhumanismus, Klimawandel, Epidemien, Supervulkane oder astronomische Phänomene. 

Geplant sind rund 30 Vorträge, etwa vom britischen Autor Professor Lewis Dartnell („Das Handbuch für den Neustart der Welt“), der Futuristin Elsa Sotiriadis, oder dem Berliner Investor und Initiator der „Rise of AI“-Konferenz, Fabian Westerheide. Weitere Experten aus verwandten Disziplinen sind aufgerufen, Call for Papers, Vorschläge für Vorträge einzureichen (www.childrenofdoom.com/speaker). 

Ein Experten-Beirat soll die inhaltliche Qualität der Beiträge sichern: Dr. Dubravka Vucicevic, Berlin Institute for Medical Systems Biology; Dr. Thomas Walter, GFZ German Research Centre for Geosciences, Volcano Tectonics Research Group; Fabian Westerheide, Rise of AI, Asgard Capital; Eva Wolfangel, Science Journalist and European Science Writer of the Year 2018; Dr. Marcello Ienca, ETH Zurich, Department of Health Sciences and Technology, Health Ethics & Policy Lab.

Zum Programm gehören auch ein Science Slam, Kinovorführung, Live-Musik, Walking Acts und zahlreiche Mitmach-Stationen für Besucher.

Auch der Veranstaltungsort soll das Thema Weltuntergang aufgreifen. „Es wird aussehen wie eine Mischung aus Mad Max und Burning Man“, sagt Initiator Jebsen. Eine Künstlerkolonie mit einem Containerdorf in der Nähe der Greifswalder Straße sei bereit, als Austragungsort herzualten.
 
Das 3-Tage-Ticket kostet im Vorverkauf 99 Euro (an der Kasse 200 Euro). Ein Tagesticket kostet 49 Euro (an der Kasse: 100 Euro). Weitere Infos unter https://www.deu.childrenofdoom.com

Das könnte Sie auch interessieren...