Designmesse Blickfang mit neuer Location

Video: Blickfang Messe.

Photo: Blickfang

Photo: Blickfang

Photo: Blickfang

Photo: Blickfang

Photo: Blickfang

Zum vorerst letzten Mal hat vom 15. bis 17. März die internationale Designmesse Blickfang in der Stuttgarter Liederhalle stattgefunden. Nach 27 Jahren wird das größte Design-Shopping-Event im deutschsprachigen Raum in zwei neue Stuttgarter Locations umziehen. Denn die Liederhalle wird von Juli 2019 bis September 2020 umfassend saniert. Vom 1. bis 3. November 2019 werden sich rund 250 Designer nun erstmals zeitgleich in den frisch renovierten Wagenhallen und im Wizemann präsentieren.

Unterdessen hat die jüngste Blickfang-Messe die Erwartungen vieler Aussteller übertroffen. Insgesamt 21.600 Besucher nutzten die Gelegenheit, Designer kennen zu lernen, beim Vortragsprogramm hinter die Kulissen der Designwelt zu blicken und Lieblingsstücke heimzunehmen, die man sonst nirgendwo findet.

Auch im 27. Messejahr werde man dem Konzept treu bleiben, heißt es von den Messeveranstaltern. Die Blickfang solle der Ort sein, an dem aufstrebende Talente ins Licht treten und Dinge verkaufen, „die niemand hat, aber mancher gerne hätte“, wie es heißt. Auch in den neuen Locations, die über einen Shuttle-Bus verbunden werden, sollen Möbel, Mode, Schmuck und Wohnaccessoires inszeniert werden.

Die Blickfang gilt als größtes Design-Shopping-Event in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie findet im jährlichen Rhythmus an den sechs Standorten Basel, Hamburg, Köln, Stuttgart, Wien und Zürich statt und bietet jährlich gut 650 Designern aus den Bereichen Möbel, Produkte, Mode und Schmuck eine spannende Plattform.

Für die Blickfang muss man sich bewerben. Aus allen Einreichungen wähle eine Fachjury rund ein Drittel als Aussteller aus, heißt es. Insgesamt zählten die Messen pro Jahr mehr als 70.000 Besucher.