Raumwelten-Kongress in Ludwigsburg

Wie wird die Kommunikation im Raum zu einem ganzheitlichen Erlebnis? Unter dem Motto „Von Sinnen!“ will der diesjährige Raumwelten Kongress vom 14. Bis 16. November in Ludwigsburg die Möglichkeiten und das Zusammenspiel von Sound, Licht, Material, Geruch, Bewegtbild und immersiven Medien sichtbar machen.

Bei der mittlerweile siebten Veranstaltung diskutieren wie immer Kreative, Unternehmer, Marketingexperten, Architekten, Szenographen, Medienschaffende und Digital Artists. Die Raumwelten finden an drei Standorten statt, der Kongress an der Filmakademie Baden-Württemberg, der öffentliche Teil „Raumwelten Public“ an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. Auf dem Akademiehof, der von beiden Hochschulen umschlossen wird, ist der Raumwelten-Pavillon „Lichtwolke“installiert.

In Panels, Keynotes und Workshops diskutieren Experten, Gestalter und Kommunikationsprofis, wie aus der Summe einzelner Teile das „Gesamtkunstwerk“ räumlicher Kommunikation entstehen könne, heißt es dazu vom Art Directors Club – egal ob im virtuellen Raum, in der Hotelarchitektur, der Markenwelt, dem Bühnenbild, der Ausstellungsarchitektur, im öffentlichen Raum, am Arbeitsplatz oder im Krankenhaus.

Zu den prominenten Rednern gehören der Architekt Sir Peter Cook (Archigram), die Filmemacherin Doris Dörrie sowie der Musiker und Theaterregisseur Schorsch Kamerun.

Das Programm findet sich hier.