Stuttgarter Flughafen will kostenlosen ÖPNV testen

Photo: Stuttgart Airport

Im kommenden Frühjahr sollen ankommende Passagiere am Flughafen Stuttgart Busse und Bahnen in die Stadt kostenlos nutzen können. Die Gratistickets werden an eigenen Automaten in der Gepäckausgabe oder über die Flughafen-App ausgegeben. Sie sind dann gemeinsam mit der Bordkarte in allen S-Bahn-, U-Bahn- und Buslinien innerhalb des VVS-Tarifnetztes gültig, also etwa auch bis Herrenberg, Ludwigsburg oder Vaihingen.

Mit dem geplanten mehrmonatigen Test, der voraussichtlich gegen Ende des kommenden Frühjahrs beginnen wird, will der Stuttgarter Flughafen die Bereitschaft der Passagiere ermitteln, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Ziel ist es nicht zuletzt, dem zunehmenden Autoverkehr am Flughafen entgegenzuwirken. Man sei deutschlandweit der erste Flughafen mit einem derartigen innovativen Angebot, sagt Flughafen-Geschäftsführerin Arina Freitag.

Die Nachhaltigkeitsinitiative ist Teil einer ganzen Reihe von Projekten, mit denen der Flughafen zu einem der nachhaltigsten Airports in Europa werden will. Unter dem Motto „Fairport STR“ hat der Stuttgarter Flughafen bereits 2013 einen eigenen Nachhaltigkeitskodex aufgesetzt, der etwa Klima- und Lärmschutz, aber auch die Mitarbeiter und Anwohner des Airports umfasst.

Am Flughafen Stuttgart starten und landen jährlich rund zwölf Millionen Passagiere, 55 Airlines fliegen 120 Ziele an. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Airport recht gut zu erreichen. Die S-Bahnen S2 und S3 fahren in 27 Minuten zum Stuttgarter Hauptbahnhof. Die U-Bahn-Linie U6 wird derzeit bis zum Airport verlängert.