Tagen mit Kultur – Neu: Eröffnung des Stadtpalais, 175 jähriges Bestehen der Staatsgalerie

Foyer Staatsgalerie

Alte Staatsgalerie

Staatsgalerie

Stadtpalais Stuttgart

Am 14. April eröffnete das Stadtpalais – Museum für Stuttgart seine Türen. Das Palais ergänzt nicht nur das reichhaltige Museumsangebot - auch Stuttgart hat als Stadt damit ein neues Highlight hinzugewonnen. In der aktuellen Ausstellung wird die Geschichte Stuttgarts genauer beschrieben und der Weg erklärt, wie die Stadt zu dem wurde, was sie heute ist. Weiterhin gibt es zahlreiche Besonderheiten zu sehen, die Stuttgart auszeichnen.

Das Stadtpalais liegt aber nicht nur räumlich - sondern ebenfalls kulturell im Herzen der Stadt. Mit der Eröffnung des Museums wird aus dem früheren Wohnhaus des Königs ein Haus für die Stadt, seine Bürgerinnen und Bürger.

Das Erdgeschoss ist ein erweitertes Wohnzimmer der Stadt– mit einem Vortragssaal für 110 Personen. Saal und Foyer bieten Raum für Vorträge, Diskussionen, Präsentationen, Feiern und andere Anlässe.

In direkter Nachbarschaft befindet sich die Staatsgalerie Stuttgart, die dieses Jahr ihr 175 jähriges Bestehen feiert. Mit dem reichen Bestand an Gemälden und Plastiken vom 14. bis 21. Jahrhundert zählt sie zu den meistbesuchten Museen Deutschlands.

Die Alte Staatsgalerie wurde bereits 1839-1843 erbaut, die Neue Staatsgalerie öffnete ihre Pforten im Jahr 1984. Das auffällige Gebäude des Stararchitekten James Stirling ist ein Highlight im Stadtbild. Das Auditorium erlaubt Konzerte oder Vortragsveranstaltungen für bis zu 450 Besucher. Der Foyerbereich eignet sich mit seinen 900 Quadratmetern hervorragend für Stehempfänge. Gleiches gilt für Skulpturenterrasse und Rotunde im Außenbereich. In der Alten Staatsgalerie ist der Säulensaal ein Ort für Dinner aller Art.

www.staatsgalerie.de

www.stadtpalais-stuttgart.de