Wo beginnt die Weihnachtszeit mit einem imposanten Lichterregen?

Die Antwort ist Stuttgart. Über die Winterwochen verwandelt sich die Stuttgarter Innenstadt in ein Lichtermeer. Unter dem Motto „Glanzlichter Stuttgart“ bringen ab 28. November acht meterhohe Lichtskulpturen den Schlossplatz zum Leuchten. Die mit zigtausenden LED-Lampen verkleideten Figuren repräsentieren die touristischen Highlights der Stadt: das Mercedes-Benz Museum, das Porsche Museum, den Fernsehturm, die Grabkapelle, die Wilhelma, das Cannstatter Volksfest und die beiden Musicals „Anastasia – Das Broadway Musical“ und „Disneys Aladdin“.

Jeden Abend verwandeln sich die Figuren in lebendig wirkende Lichtkunstwerke. Zu jeder vollen Stunde gibt es zudem eine besinnliche Lichtshow. Über eine mobile Website können Besucher Informationen zu den Partnern und deren extra zur Weihnachts- und Neujahrszeit entwickelten Angeboten abrufen.

Eine besondere Rolle kommt dabei der Jubiläumssäule in der Mitte des Schlossplatzes zu. Besucher können hier online und offline für das Kinderhilfsprojekt Herzenssache von Südwestrundfunk, Saarländischem Rundfunk und Sparda-Bank spenden. Für jede Spende bedankt sich die ebenfalls illuminierte Säule mit einem Lichterregen.

Die Lichtskulpturen auf dem Schlossplatz werden bis 29. Dezember erstrahlen. Und sogar bis 6. Januar 2019 wird auch die Königsstraße illuminiert sein. Dort werden alle 110 Bäume mit LED-Lampen eingekleidet.

Organisiert wird das Ganze von der Stuttgart-Marketing GmbH gemeinsam mit der Veranstaltungsgesellschaft des Weihnachtsmarkts in.Stuttgart und der City-Initiative Stuttgart. Weitere Informationen unter www.glanzlichter-stuttgart.de