Home » News
21.03.2013
11:28

360°-Arena für Peer Steinbrück

Photo: © Peer Steinbrück

Congress Park Hanau. Die SPD bläst zum Wechsel in Bund und Land und will die Aufbruchsstimmung in den eigenen Reihen ordentlich anheizen. Deswegen sollte für den Auftritt des Spitzenkandidaten Peer Steinbrück beim Landesparteitag am 9. März im Congress Park Hanau (CPH) ein Format her, das aus dem Rahmen fällt: SPD-Landesgeschäftsführer Dr. Wilfried Lamparter wünschte sich ein „Town Hall Meeting“, wie es hierzulande bislang nur von TV-Übertragungen amerikanischer Wahlkampfveranstaltungen bekannt ist.

Carsten Kieker, Ingenieur für Medien- und Veranstaltungstechnik im CPH, setzte den Kundenwunsch um und realisierte die für hiesige Parteiveranstaltungen neue Idee. Zunächst als Zeichnung ließ er die Arena für Peer Steinbrück entstehen. Vorgabe war, 700 Plätze in ansteigender Bestuhlung zu schaffen. 6 Tribünen, bestehend aus 102 einzelnen Podesten in einer Höhe 20 und 40 Zentimetern bildeten schließlich den Unterbau für 474 parlamentarisch bestuhlte Plätze und 217 Plätze in Reihe. Damit hat Carsten Kieker die 871 Quadratmeter des Kongresssaals, der bei der bislang üblichen parlamentarischen Bestuhlung 448 Plätze bietet, optimal ausgenutzt. Ein weiteres Novum war die 360°-Beschallung für das Town Hall Meeting im CPH. Dass diese ebenso perfekt gelöst war wie die Rundum-Bestuhlung, konstatierte nicht nur ein durch und durch begeisterter Wahlkampfmanager, sondern auch der Beifall für Peer Steinbrück und Thorsten Schäfer-Gümbel, den hessischen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl.

www.cph.de

Aktuelle Ausgabe

Blättern
Anzeige
Anzeige

Dienstleister für
Ihre Veranstaltung

Sie brauchen noch Hilfe bei Ihrer
Veranstaltung? Klicken Sie hier!

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige