Home » News
09.08.2017
13:47

Berlin plant Konferenz Q Berlin Questions

© A.Savin, Wikimedia Commons

Am 19. und 20. Oktober soll im Berliner Schiller Theater eine neuartige Konferenz stattfinden. Rund 400 internationale Gäste sollen auf der von Visit Berlin initiierten Veranstaltung über Fragen zu Arbeit, Governance, kultureller Identität, sozialer Gerechtigkeit und Urbanisierung diskutieren. Zu diesen fünf Bereiche des weltweiten Wandels solle es Talks, Diskussionen, Aktionen und Performances geben, wie es von den Veranstaltern heißt.

Zu den Top-Referenten gehören laut Veranstalter etwa der niederländische Stararchitekt Rem Koolhaas, die chinesische Multimedia-Künstlerin Cao Fei oder auch die Politikerin Hlomela Bucwa, jüngstes Mitglieder der Democratic Alliance in Südafrika.

Teil des Konferenzprogramms sind auch Vor-Ort-Recherchen, bei denen die Gäste auf Berliner Persönlichkeiten treffen. Am zweiten Tag soll die Konferenz dann im sogenannten Marathon für bis zu 1.000 Berlinerinnen und Berliner offenstehen, die diese dann aktiv mitgestalten können.

Mit der Veranstaltung will Visit Berlin nicht zuletzt die Position der Stadt als Kongressdestination stärken.

Aktuelle Ausgabe

Blättern
Anzeige
Anzeige

Dienstleister für
Ihre Veranstaltung

Sie brauchen noch Hilfe bei Ihrer
Veranstaltung? Klicken Sie hier!

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige