Home » News
08.11.2017
14:54

Studie zur Veranstaltungssicherheit

 Die Technische Universität Chemnitz hat im Auftrag des Research Institute for Exhibition and Live-Communication R.I.F.E.L. e.V. untersucht, wie es um die Sicherheit bei Veranstaltungen bestellt ist und wie gut die Branche auf den Ernstfall vorbereitet ist.  

Das Ergebnis der Studie lässt sich in die folgenden zehn Aussagen zusammenfassen:  

  • Das Sicherheitsbedürfnis von Veranstaltungsbesuchern hat vor allem auf Großveranstaltungen wie großen Public Events und Messen in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen
  • Neben externen Bedrohungen (z.B. Naturereignisse, Gewalt und Terrorismus) gelangen zunehmend auch interne Bedrohungen (z.B. Veranstaltungstechnik, bauliche Sicherheit, Gesundheits- und Brandschutz) in das Bewusstsein
  • Sicherheitskonzepte und Risikoabschätzungen werden zu einem zunehmend wichtigeren Bestandteil von Veranstaltungskonzepten für Events und Messen
  • Ein zuverlässiges Risikomanagement muss zukünftig noch stärker in den Fokus rücken
  • Durch technische Entwicklungen entstehen bisher nicht bekannte Bedrohungen
  • Spezifische Technologien, aber auch die fortschreitende Digitalisierung bieten neue Möglichkeiten zur Sicherheitsplanung, Gefahrenverhütung und effektiven Reaktion im Ernstfall
  • Das richtige Verhalten im Ernstfall erfordert definierte Verantwortlichkeiten und eindeutige Kommunikationsstrukturen von allen Beteiligten wie Veranstalter, Agenturen, Dienstleister, Sicherheitskräfte, Behörden und Polizei sowie medizinische Einsatzkräfte
  • Regelmäßige Weiterbildungen und Schulungen zum Thema Veranstaltungssicherheit sind essentiell. Hier besteht ein deutlicher Nachholbedarf
  • Eine Vielzahl von Richtlinien und Verordnungen verursachen Intransparenz und Unsicherheit
  • Veranstaltungssicherheit wird auch in Zukunft ein zentrales bleiben  

Die Trendstudie steht unter www.rifel-institut.de zum Download zur Verfügung.

Aktuelle Ausgabe

Blättern
Anzeige
Anzeige

Dienstleister für
Ihre Veranstaltung

Sie brauchen noch Hilfe bei Ihrer
Veranstaltung? Klicken Sie hier!

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige