Home » News » Industry
15.11.2012
13:39

Meetingplace Germany: Kurt Schüller zieht sich zurück

Photo: Meetingplace

Konsequenzen. Kurt Schüller ist überraschend als Geschäftsführer der Meetingplace Germany GmbH zurückgetreten. „Ich habe mich sowohl aus dem Gesellschafterkreis als auch aus der Geschäftsführung zurückgezogen“, erklärt er auf Anfrage. Damit zieht er die Konsequenzen aus der aus seiner Sicht enttäuschenden Premiere der Fachmesse Meetingplace Germany, die vergangenen September in Wiesbaden stattfand. Darüber, wie die Messe künftig aussehen soll, sind Kurt Schüller und sein Geschäftspartner Alexander Petsch geteilter Meinung.

Während Petsch vor allem inhaltlich an der Messe feilen wolle, sind für Schüller grundsätzliche, konzeptionelle Punkte änderungsbedürftig. Den Entschluss, sich von der Messe Meetingplace zurückzuziehen, habe Schüller nach einer Feedbackrunde mit Ausstellern, Partnern und Sponsoren gefasst. „Der Kraftakt, die Vorstellungen der Sponsoren und Partner in die Tat umzusetzen, wäre einfach zu groß“, sagt Schüller.

Auch wenn sich Petsch und Schüller über die künftige Gestaltung der Messe uneins sind, betont Schüller jedoch, dass weiterhin ein gutes Verhältnis bestünde und er der Messe als Berater zur Verfügung steht. „Ich werde auch als Aussteller weiter bei der Messe dabei sein."

Vorstellen kann er dann sein neues Unternehmen, denn Kurt Schüller bleibt der Branche erhalten. Sein neues Unternehmen meetingswitch GmbH & Co. KG bietet eine Enterprise Lösung für die Planung von Tagungen, Roadshows und Kongressen. Ein RFP-Tool für den Tagungsbereich, das den Einkauf von Veranstaltungen vereinfachen soll.

www.meetingswitch.com
www.meetingplace.de
 

Aktuelle Ausgabe

Blättern
Anzeige
Anzeige

Dienstleister für
Ihre Veranstaltung

Sie brauchen noch Hilfe bei Ihrer
Veranstaltung? Klicken Sie hier!

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige