Lufthansa: Klima-Kompensation an Bord

Mittwoch, 09.11.2022

Ab sofort können Lufthansa-Passagiere ihren CO2-Anteil an der Flugreise direkt an Bord kompensieren.

Foto: Pexels

Foto: Pexels

Der Testlauf war erfolgreich, nun bietet Lufthansa den Service dauerhaft im weltweiten Streckennetz an: Fluggäste können auch noch während des Fluges CO2-Emissionen ausgleichen. Das Angebot ist auf allen Lufthansa-Flügen mit Internet-Anschluss über mobile Endgeräte nutzbar, wie die Airline mitteilt. Alternativ werden die neuen Kompensationsmöglichkeiten auch im Bordunterhaltungssystem angeboten.

Dabei entscheiden die Gäste selbst, wie sie kompensieren wollen: Entweder mit nachhaltigem Flugkraftstoff oder über Klimaschutzprojekte der Non-Profit-Organisation Myclimate. Eine Kombination beider Optionen ist ebenfalls möglich.

Die Lufthansa Group hat sich laut Mitteilung „ambitionierte Klimaschutzziele“ gesetzt und strebt eine neutrale CO2-Bilanz bis 2050 an. Bereits bis 2030 will der Luftfahrtkonzern seine Netto-CO2-Emissionen im Vergleich zu 2019 durch Reduktions- und Kompensationsmaßnahmen halbieren. Nach eigenen Angaben sei die Kranich-Airline damit das erste Flugunternehmen in Europa mit einem „wissenschaftlich fundierten CO2-Reduktionsziel im Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens von 2015“.